Ein Kunde fragt:
"Wie kann ich meinen Umsatz halten, trotz aktuell sinkender Kaufanfragen?
Ein Sportler gibt nicht auf. Er kämpft gegen Konkurrenten, er kämpft gegen den Schmerz und er kämpft sogar gegen den eigenen inneren Schweinehund. Er gibt nie auf! Was tust du?
Der Lockdown war hart. Viele lokale Unternehmer haben während der Zeit Kunden verloren. Fitnessstudios mussten zusehen, wie ihre Mitgliederzahl schmerzhaft in den Keller rutscht. Du hast durchgehalten. Dann wolltest du durchstarten und dein Unternehmen wieder aufbauen.
Noch immer kämpfst du mit Terminabsagen wegen Krankheit und der steigenden Unsicherheit aufgrund der aktuellen Situation.
Du wolltest wachsen - jetzt bist du schon froh, wenn du deinen Umsatz halten kannst.
Du brauchst so dringend Neukunden. Doch dein Werbebudget gibt kaum etwas her. Wenn du investierst, muss das sitzen. Oder doch lieber das Budget für Januar aufsparen? Und jetzt?
Kannst du deinen Umsatz auch steigern ohne zusätzlich zu investieren?
Was wäre, wenn ...
... du mit weniger Kundenanfragen deinen Umsatz halten kannst oder ...
... du mehr aus der Menge an aktuellen Kundenanfragen herausholen kannst UND ..
... das am besten ohne zusätzliche Kosten.
Gleich 3 Wünsche auf einmal ... ja, es kann funktionieren.
Der Umsatz-Potential-Rechner deckt häufig vergessenes Potential auf
Zahlen lügen nicht und deine eigenen erst recht nicht. So einfach, das kann jeder.